Wentrup, Friedrich Christian

Version vom 29. März 2016, 16:15 Uhr von Bohmann (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Friedrich Christian Wentrup (26.9.1824 Kölkebeck i. W. – 5.3.1883 Rossleben)

Verf. Frank-Rutger Hausmann

Italienische Sprache

Gymn. Bielefeld; 1845-49 Stud. Halle a. S. u. Berlin; 1849 Examen pro facultate docendi; Prom.; 1849 Probejahr Joachimsthalisches Gymn.; Hauslehrer in Neapel; 1854 o. Lehrer Gymn. Wittenberg; 13.5.1862 Oberlehrer; 1863 Direktor Städt. Gymn. Salzwedel; 1869 Rektor Klosterschule Rossleben.

2.12.1852 korr. Mitgl. Archäol. Institut Neapel.

Beiträge zur Kenntnis der sicilianischen Mundart, Wittenberg 1858; Beiträge zur Kenntnis der Neapolitanischen Mundart. Wittenberg 1855; Der Vesuv u. die vulcanische Umgebung Neapels, Wittenberg 1860; Beiträge zur Kenntnis des Sizilianischen Dialektes, Halle a. S. 1880.

Gröber, „Geschichte“, 1902-04, 108, 132; Kössler, Personenlexikon.

Zuletzt geändert am 29. März 2016 um 16:15